Spermidin Lebensmittel

Die Spermidin Lebensmittel Liste

Spermidin ist ein so genanntes Polyamin, dass viele positive Auswirkungen haben kann, darauf deuten aktuelle Studien hin. Spermidin steckt in vielen Lebensmitteln, zu Ihrer besseren Übersicht finden sie nachfolgend spermidinreiche Lebensmittel nach Kategorien und in einer Gesamtübersicht.
Allgemeine Informationen zu Spermidin, der Wirkungsweise und Einnahme finden Sie hier.

Spermidin in Gemüse

Bei den Gemüsesorten, die auch bei uns erhältlich sind, gibt es einige sehr gute und hochwertige Spermidin-Quellen. Den höchsten Gehalt an Spermidin haben getrocknete Sojabohnen, gefolgt von Pilzen und Erbsen.

  Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
    Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
         
Aubergine 4,4   Mais 32,1
Blumenkohl 28,1   Möhren 6,4
Brokkoli 32,4   Okra 18,6
Dill 29,2   Pilze 88,6
Erbsen 65,2   Reis 1,9
Frühlingszwiebeln 17   Sellerie 26,7
Grüne Parika 10,8   Sojabohnen, getrocknet 207
Gurken 8,5   Spinat 16
Kartoffelchips 17,1   Staudensellerie 14,2
Kartoffeln 14   Tomaten 2,6
Ketchup 5,2   Tomatenmark 8,4
Kichererbsen 29   Weißkohl 10,4
Knoblauch 11   Zwiebeln 8,3
Kopfsalat 18,8      

 

Spermidin in Obst und Früchten

Bei den Früchten ist der Spermidin-gehalt leider oft sehr gering, einzige Ausnahmen sind hier die Mango sowie Melonen, die beide einen hohen Spermidin-Gehalt aufweisen.

  Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
    Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
         
Ananas 4   Limetten 5
Äpfel 1,6   Mandarinen 1,9
Bananen 8,6   Mango 30
Birnen 1,5   Melone 11,7
Erdbeeren 2   Orangen 3,8
Feigen 5,2   Pfirsich 4,4
Grapefruit 7,3   Wassermelone 1,2
Kirschen 1,6   Weintrauben 0,06
Kiwis 5,4      

 

Spermidin in Getreide und Reis

Bei den Getreiden findet sich die höchste Konzentration von Spermidin in Weizenkeimen. Diese werden geren auch als Grundlage für Nahrungsergänzungsmittel genutzt. Daraus werden, zum Beispiel, Weizenkeim-Öl Kapseln oder auch SpermidineLife hergestellt. Einen wesentlich geringeren, aber dennoch akzeptablen Gehalt an Spermidin ist in Reiskleie enthalten.

  Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
    Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
         
Mehl 7,3   Vollkornbrot 17,8
Nudeln, gekocht 7,2   Weissbrot 6,5
Reiskleie 50   Weizenkeime 243

 

Spermidin in Fleisch und Fisch

Bei den Fleisch- und Fisch Sorten haben Rinderhackfleisch sowie Hühnerbrust einen erhöhten Spermidin-Gehalt. Hähnchen-Schenkel liegen deutlich unter dem Wert der Hühnerbrust.

  Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
    Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
         
Hackfleisch, Rind 37   Leber, Rind 6,8
Hühnchen 6,3   Rindfleisch 7,6
Hühnchen, Brust, gekocht 25,5   Salami 3
Hühnchen, gegrillt 17,3   Thunfisch in Öl 1,4
Hühnchen, Schenkel 8,7   Thunfisch, Dose 5,6
Lachs 4   Würstchen 6,1
Lamm 5      

 

Spermidin in Nüssen und Trockenfrüchten

Bei Nüssen enthalten lediglich Haselnüsse eine nennenswerte Dosis Spermidin.

  Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
   
Haselnüsse 21
Mandeln 6
Rosinen 0,4
Walnüsse  

 

Spermidin in Marmelade, Schokolade und Kakao

Bei süßen Lebensmitteln wie Marmelade, Schokolade oder Kakao ist der Gehalt an Spermidin leider sehr gering.

  Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
    Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
         
Honig 0,1   Marmelade, Erdbeer 2
Kakao 0,4   Marmelade, Pflaume 2
Marmelade 2,2   Schokolade 2,2
Marmelade, Aprikose 1,6      

 

Spermidin in Milchprodukten

Milchprodukte enthalten generell wenig Spermidin, eine Ausnahme ist lediglich gereifter Cheddar-Käse, der einen sehr hohen Anteil an Spermidin enthält. Ob  dies auch für weitere lange gereifte Käsesorten gilt ist bisher nicht bekannt.

  Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
    Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
         
Cheddar, frisch 1,4   Milch 0,1
Cheddar, mind. 1 Jahr gereift 199   Milch, teilentrahmt 0,5
Joghurt 0,4   Ziegenmilch 0,6

 

Spermidin in sonstigen Lebensmitteln

  Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
    Spermidin-Gehalt
mg-mL/kg
Eier 0,6   Schwarzer Tee 2,4

 

Verwendete Quellen:

  • Nishibori, N.; Fujihara, S.; Akatuki, T. Amounts of polyamines in foods in Japan and intake by Japanese. Food Chem. 2006, 100, 491–499
  • Lavizzari, T.; Teresa Veciana-Nogues, M.; Bover-Cid, S.; Marine-Font, A.; Carmen Vidal-Carou, M. Improved method for the determination of biogenic amines and polyamines in vegetable products by ion-pair high-performance liquid chromatography. J. Chromatogr. A 2006, 1129, 67–72.
  • Bardocz, S.; Grant, G.; Brown, D.S.; Ralph, A.; Pusztai, A. Polyamines in food—Implications for growth and health. J. Nutr. Biochem. 1993, 4, 66–71.
  • Nishimura, K.; Shiina, R.; Kashiwagi, K.; Igarashi, K. Decrease in polyamines with aging and their ingestion from food and drink. J. Biochem. 2006, 139, 81–90.
  • Eliassen, K.A.; Reistad, R.; Risoen, U.; Ronning, H.F. Dietary polyamines. Food Chem. 2002, 78, 273–280.
  • Kalac, P.; Svecova, S.; Pelikanova, T. Levels of biogenic amines in typical vegetable products. Food Chem. 2002, 77, 349–351.
  • Silva, C.M.G.; Gloria, M.B.A. Bioactive amines in chicken breast and thigh after slaughter and during storage at 4 ± 1 °C and in chicken-based meat products. Food Chem. 2002, 78, 241–249.

Hinweis

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis: Die auf auf dieser Seite angebotenen Informationen sind kein Ersatz für eine medizinische Beratung oder Behandlung. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Erkrankungen lassen sie sich bitte von Ihrem Arzt beraten. Nutzen Sie die Informationen dieser Website nicht als alleinige Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen, denn die Inhalte können trotz sorgfältiger Recherche inhaltliche Fehler enthalten.